ECA-Schreiner und Stiefler Steuerberatungsgruppe

Steuerberater und Wirtschaftstreuhand Krems an der Donau

Ab 1. Juli 2013 wird die Gründung einer GmbH deutlich billiger: das für die Gründung erforderliche Mindestkapital wird von EUR 35.000,00 auf EUR 10.000,00 herabgesetzt. Zumindest die Hälfte davon ist dann in bar einzubezahlen (bisher waren es EUR 17.500,00)

 

 

Diese Änderung hat natürlich auch Auswirkungen auf die Mindestkörperschaftssteuer, die dann ab Juli 2013 EUR 500,00 jährlich beträgt, somit  im Quartal EUR 125,00. Für die ab 1. Juli 2013 gegründeten GmbH`s erfolgt die Festsetzung der Körperschaftssteuervor-auszahlung bereits in verminderter Höhe. Bei bestehenden GmbH`s bleibt die für 2013 festgesetzte Vorauszahlung unverändert. Erst mit bescheidmäßiger Veranlagung des Körperschaftssteuerbescheides für 2013 wird die zu hoch vorausbezahlte Mindestkörper-schaftssteuer gutgeschrieben.

Herabsetzungsanträge auf die neue Mindestkörperschaftssteuer werden daher vom Finanzamt nicht bewilligt.

Weitere Infos