ECA-Schreiner und Stiefler Steuerberatungsgruppe

Steuerberater und Wirtschaftstreuhand Krems an der Donau

Nach einer Untersuchung der KMU Forschung Austria ist die durchschnittliche Eigenkapitalquote der heimischen KMU (Kleine und mittlere Unternehmen) um rund 1,3%-Punkte auf rund 25 % gestiegen.

Dieser Wert liegt deutlich über der betriebswirtschaftlich notwendigen Quote von 20 %. Die Kleinstbetriebe (weniger als 10 Beschäftigte) liegen mit einer Eigenkapitalquote von rund 11 % jedoch deutlich darunter, während die Kleinbetriebe den Richtwert knapp erreichen. Die Mittel- und Großbetriebe weisen eine Eigenkapitalquote von über 30 % aus. Diese durchaus erfreuliche Entwicklung wird jedoch getrübt, da 35 % der KMU über kein Eigenkapital verfügen.

ECA-Steuertipp:

Die Bedeutung des Eigenkapitals für die Stabilität eines Unternehmens wird leider oft unterschätzt. Fragen Sie uns, wie Sie Ihr Eigenkapital stärken können.