ECA-Schreiner und Stiefler Steuerberatungsgruppe

Steuerberater und Wirtschaftstreuhand Krems an der Donau

Von der Kursgewinnsteuer sind sämtliche Wertpapiere (Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate, etc.) und verbriefte Derivate betroffen.


Ab dem 01.01.2011 (für Aktien und Fonds inkl. Immobilienfonds) bzw. ab dem 01.04.2012 (für Anleihen, Zertifikate, Zinscaps, verbriefte Derivate) müssen die Banken die nötigen Daten für die Berechnung der Kursgewinnsteuer speichern und ab 01.04.2012 die Abgaben für alle ab dem 01.01.2011 (Aktien und Fonds inkl. Immobilienfonds) bzw. ab dem 01.04.2012 (Anleihen, Zertifikate, Zinscaps, verbriefte Derivate) angeschafften Wertpapiere abführen.

Der Steuersatz für die Besteuerung der realisierten Kursgewinne beträgt 25 %.