ECA-Schreiner und Stiefler Steuerberatungsgruppe

Steuerberater und Wirtschaftstreuhand Krems an der Donau

Kosten für ein dem Ortsgebrauch und der sozialen Stellung des Verstorbenen würdigen Begräbnisses sowie eines einfachen Grabmals sind als außerordentliche Belastung absetzbar, wenn diese im Nachlassvermögen nicht gedeckt sind.

Nach VwGH zählt auch ein ortsübliches und angemessenes Totenmahl zu den absetzbaren Kosten. Dies war bisher strittig.

Nach den Lohnsteuerrichtlinien liegen die Kosten für ein angemessenes Begräbnis bundeseinheitlich bei EUR 4.000,00. Mit einer entsprechenden Begründung sind auch höhere Kosten absetzbar.