ECA-Schreiner und Stiefler Steuerberatungsgruppe

Steuerberater und Wirtschaftstreuhand Krems an der Donau

Seit 1.1.2011 können alle Unternehmer, deren Vorjahresumsätze weniger als EUR 100.000,00 betragen haben, ihre Umsatzsteuererklärung nur mehr vierteljährlich abgeben.

Anfang Juni werden vom Bundesministerium für Finanzen (BMF) auf Basis der Vorjahresumsätze Erinnerungsschreiben zur Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen (UVA) versendet werden. Wird die UVA nach Versand eines Erinnerungsschreibens abgegeben, ist das Erinnerungsschreiben laut BMF als gegenstandslos zu betrachten.

Bitte wenden Sie sich umgehend an Ihren ECA-Betreuer, wenn Sie ein derartiges Schreiben erhalten. Gerne klären wir ihre individuelle Situation und stimmen diese mit Ihrem Finanzamt ab.