ECA-Schreiner und Stiefler Steuerberatungsgruppe

Steuerberater und Wirtschaftstreuhand Krems an der Donau

Der Gewinnfreibetrag als Nachfolgebegünstigung des Freibetrages für investierte Gewinne wurde mit der Intention eingeführt, Selbständige zu begünstigen und einen Ausgleich zu den niedrig besteuerten Sonderzahlungen (13. und 14. Gehalt) von Arbeitnehmern zu schaffen.

 

Die Betriebsausgabe in Form des Gewinnfreibetrags senkt auch die Bemessungsgrundlage für Sozialversicherung (GSVG). Dies hat die Sozialversicherungsanstalt explizit klargestellt, da ja früher der Investitionsfreibetrag (gleiches gilt für den Freibetrag für investierte Gewinne) der Sozialversicherungsbemessungsgrundlage hinzuzurechnen war. Der Gewinnfreibetrag vermindert somit sowohl die Sozialversicherungsbelastung als auch die Steuerbelastung von Selbständigen.