ECA-Schreiner und Stiefler Steuerberatungsgruppe

Steuerberater und Wirtschaftstreuhand Krems an der Donau

Kapitalgesellschaften, wie GmbH und AG sowie verdeckte Kapitalgesellschaften – insbesondere die GmbH &
Co KG – haben ihre Jahresabschlüsse zum 31.12.2014 per 30.9.2015 in elektronischer Form beim Firmenbuchgericht einzureichen.

Davon betroffen sind jene Gesellschaften, bei denen die Erlöse in den letzten zwölf Monaten vor dem Bilanzstichtag EUR 70.000,00 überschritten haben. Bei entsprechenden Umsätzen unter EUR 70.000,00 ist auch eine Einreichung in Papierform möglich.

Keine Offenlegungspflicht besteht für Einzelunternehmer und „normale" Personengesellschaften. Mit der elektronischen Einreichung sind Gebühren verbunden.

Bei nicht ordnungsgemäßer und somit auch bei verspäteter Einreichung drohen Zwangsstrafen. Diese betragen für kleine Kapitalgesellschaften EUR 700,00 pro Gesellschaft und zusätzlich noch pro Geschäftsführer bzw. Vorstand. Organe von mittelgroßen Kapitalgesellschaften zahlen EUR 2.100,00 und jene von großen Kapitalgesellschaften sogar
EUR 4.200,00.

ECA-Steuertipp:
Achten Sie auf die fristgerechte Einreichung, ansonsten drohen Strafen von zumindest EUR 1.400,00!