ECA-Schreiner und Stiefler Steuerberatungsgruppe

Steuerberater und Wirtschaftstreuhand Krems an der Donau

Um Betriebsgründungen zu erleichtern, wurde bekanntlich das gesetzliche Mindeststammkapital auf EUR 10.000,00 herabgesetzt. Aus budgetären Gründen war dieser „GmbH light" kein langes Leben beschieden.

Da die im Körperschaftssteuergesetz geregelte Mindest-Köst sich am gesetzlichen Stammkapital orientiert und daher von EUR 1.750,00/Jahr auf EUR 500,00/Jahr (5 % von EUR 10.000,00) gesenkt werden musste, war aus Sicht des Finanzministerium dringender Handlungsbedarf gegeben, um Mindereinnahmen zu verhindern.

Im Abgabenänderungsgesetz 2014 wurde daher ab 1.3.2014 für neue GmbH's in den ersten 5 Jahren seit Gründung die Mindest-Köst mit EUR 500,00/Jahr und in den zweiten 5 Jahren mit EUR 1.000,00/Jahr. „Alte GmbH's" zahlen daher wie vorher EUR 1.750,00/Jahr Mindestkörperschaftssteuer. Diese Zahlungen gelten jedoch nach wie vor als Vorauszahlungen für die tatsächlich festzusetzende Körperschaftssteuer.